Lieblingsprojekte

in Blog

Fremdsprachliche Betreuung der UAM-Initiative der Stadt Ingolstadt übernommen. Schon witzig, wenn der heutige Arbeitsplatz in den Nachrichten erscheint - ausserdem finde ich es von generellen Fragen im Bereich der Elektromobilität und autonomen Fahren abgesehen auch wirklich eines der spannendsten Themen im MomentJ

Vom Projektsetup nicht so vorteilhaft war, dass die Kabine aus Platzgründen im Nebenraum untergebracht werden musste, da die Vorbereitung/Kommunikation im Vorfeld jedoch sehr gut klappte (wir erhielten vorab sämtliche Power Point Präsentationen) und ein vernünftiger Techniker von show 'em vor Ort war, ging es/immer noch sinnvoller als Personenführungsanlage.

P.s.: Schön war auch, dass die Dolmetschtechnik direkt vom Veranstalter gebucht wurde. Häufig erlebt man im Rahmen größerer Ausschreibungen immer öfter, dass 'unsere' Technik einfach mal so als add-on gesehen wird. Das Ergebnis ist dann oft, dass der Aufbau zwar noch durch jemanden erfolgt, der Ahnung hat, dass der Techniker vor Ort dann aber oft schon bei einfachsten Sachen (ich möchte bspw. immer den deutschen Kanal auf dem linken Knopf und Englisch rechts auf dem Pult haben) hoffnungslos überfordert ist - nach dem Motto "Eigentlich bin ich für ganz was anders da bzw. kümmere ich mich ja hauptsächlich um Video...' Und auch nebenbei nicht in die Tonspur reinhört. Anders bei Show 'em. Einmal mit Profis arbeiten / Sehr schön also, wenn das alles so gut klappt:-)))

IMG 0108

IMG 0112

IMG 0111

IMG 0118

 

Sekundenverliebtheiten

in Blog

Und dann buchst Du mit leicht ungutem Gefühl einen späteren Zug und dann noch umsteigen aber je nun, man will ja auch mal den Sonntag genießen also Augen zu und durch und es kommt wie es kommen muss "Aufgrund eines Sturmschadens auf der Strecke ... Reisende nach Ingolstadt..." Ich buchstabiere schon lautlos und schicksalsergeben Schienenersatzverkehr und dannn spricht die Lautsprecherfrau weiter ".. habe ich den Lokführer angewiesen, außerplanmäßig in Ingolstadt zu halten. Reisende nach IN bleiben bitte sitzen. Wir halten heute um 20.25 in Ingolstadt." Am liebsten hätte ich ein Kind von der Zuglautsprecherfrau. Alternativ soll sie sich bitte klonen und ihre Kinder an möglichst kardinalen Engpässen in Deutschland einsetzen. Ich ess dann jetzt mal meinen Nizzasalat hier im kuschligen Hotel, während draußen das Sturmtief rumtieft. 

p.s.: und jetzt surfe ich sogar noch über das kostenlose Bayern Wlan - langsam wird mir dieses Wochenende unheimlich:)

Bête noire

in Blog

Es gibt so bestimmte Begriffe, die man (moi) immer, immer, immer nachschauen muss - aktuell: 

Trillion: BILLION im Deutschen, verflixt nochmal! (10 hoch 12). Himmel, hoffentlich behalt ich es jetzt endlich mal.